Leopold/Eichstädt: Erste Hilfe für Social Media Manager

2210 U1 Leopold Erste Hilfe Social MediaSocial-Media-Manager stehen in vielen Unternehmen auf ziemlich einsamem Posten: Oft haben sie eine Sandwich-Position zwischen den nicht so Digitalaffinen im Unternehmen und der Community. Was den einen schmeckt, passt den anderen nicht – und umgekehrt. Manchmal sind die Aufgaben nicht klar genug definiert, die Kompetenzen sind unzureichend oder die Arbeitszeit reicht einfach nicht aus. Und wer ist schuld, wenn eine digitale Aktion so richtig schief geht? Dreimal dürfen Sie raten.

Natürlich ist nicht alles schwierig. Viele Social-Media-Manager haben sehr gute Arbeitsbedingungen und sehr weitgehende Entscheidungsbefugnisse. Vor allem machen viele von ihnen sehr gute Arbeit. Aber wie immer in  relativ neuen Berufsfeldern wird oft Unterstützung und Klärung gebraucht.

Dafür haben meine geschätzten Kollegen Meike Leopold und Björn Eichstädt einen ebenso kompakten wie wertvollen Ratgeber herausgegeben, in dem fünf weitere Fachleute zu Wort kommen.

Erste Hilfe für Social Media Manager. Rezepte & Best Practices für mehr Erfolg im Unternehmensalltag„* ist übrigens auch für alle anderen hilfreich, die im weitesten Sinne mit Social-Media-Kommunikation zu tun haben; sowie für diejenigen im Unternehmen, die damit nicht betraut sind, aber verstehen wollen, was ihr Social-Media-Manager da überhaupt tut und mit welchen Problemen er konfrontiert ist.

Zielfindung und Strategie, Richtlinien, Umgang mit Krisen, Arbeitsorganisation, interne Kommunikation im Unternehmen, Zusammenarbeit mit Dienstleistern: Auf rund 160 Seiten kommen alle wichtigen Aspekte zur Sprache.

Zwei Dinge gefallen mir an diesem sehr klar strukturierten Buch besonders: Erstens die unmittelbare Praxisbezogenheit mit konkreten Beispielen. Zweitens die „Probleme und Rezepte“, die noch einmal in einem eigene Verzeichnis zu Beginn des Buchs aufgezählt sind. Das reicht von „Wozu machen wir dieses Facebook-Gedöns überhaupt?“ bis „Wie erreichen Sie Teilhabe auf allen Hierarchieebenen?“.

Ob tatsächlich am derzeitigen Punkt, an dem sich viele Unternehmen in Sachen digitale Kommunikation befinden, die überwiegende Zahl der Social-Media-Manager ein so weitgehendes Umdenken im Unternehmen selbst bewirken kann, wie es hier vorgeschlagen wird: Das sei einmal dahingestellt. Vieles ist sicher noch schöne Utopie. Aber es zeigt in die richtige Richtung. Das wirklich Wertvolle sind in diesem Buch ohnehin die operativen Tipps

Klare Kauf-Empfehlung.

Leopold, Meike/Eichstädt, Björn (Hrsg.): Erste Hilfe für Social Media Manager (dpunkt.verlag 2014). 19,99 Euro.*

 

2 Gedanken zu „Leopold/Eichstädt: Erste Hilfe für Social Media Manager

  1. Meike Leopold

    Liebe Kerstin, herzlichen Dank für deine freundliche Rezension! Bin ja schon gespannt wie ein Flitzebogen auf dein neues Buch und hoffe, dass wir uns auf der #rp15 sehen? Viele Grüße! Meike

    1. Kerstin Hoffmann Artikelautor

      „Freundlich“! So weit kommt’a noch. Die ist einfach ehrlich. 😉

Kommentare sind geschlossen.