Annette Schwindt: Das Facebook-Buch

| 1 Kommentar

Medien und Tools, die sich extrem schnell wandeln und weiterentwickeln, in einem Papier-Buch zu erklären: Ist das nicht ein Widerspruch in sich? Das habe ich mich als erstes gefragt, als ich von Annette Schwindts Facebook-Buch-Projekt erfuhr. Ich kannte schon ihr eBook zum Thema, ich lese ihr Blog und ich verfolge auch die vielen Fragen und Antworten, die sie auf Facebook selbst veröffentlicht.

Aber jetzt, da ich das Buch in der Hand halte, freue ich mich doch, wie einfach es ist, darin schnell Antworten auf Probleme und Unklarheiten zu finden. Wirklich gut wird es natürlich auf Dauer nur in Verbindung mit den Aktualisierungen im Netz funktionieren, auf die ja im Buch sehr gut hingewiesen wird. Wie schnell wie viele der Inhalte überholt sein werden, muss die Zeit zeigen. Im Moment jedenfalls ist es ein sehr schön aufgemachtes, übersichtlich gegliedertes und leicht verständliches Werk für Einsteiger wie für Fortgeschrittene. Gute Schreibe und optisch hervorgehobene Tipps und Warnungen sorgen für zusätzlichen Lese- und damit Bedien-Komfort.

Was ist Facebook überhaupt? Wo kommt es her? Welche Möglichkeiten gibt es? Wie bedient man was? – Ich möchte nicht wissen, wie viele Tage und Wochen Annette Schwindt damit verbracht hat und weiter verbringt, das alles herauszufinden. Aber wir sollten ihr dankbar sein, dass sie sich die Arbeit gemacht. Mehr noch dafür, wie viele Stunden am Tag sie damit zubringt, kostenlos Fragen zu beantworten.

Es gibt ja Menschen, die behaupten, Facebook würde demnächst die Weltherrschaft übernehmen, weil niemand wirklich begreift, wie es funktioniert. Tatsache ist, dass es viele gute Features hat und auch im professionellen Bereich eine Menge Vorteile bietet, nicht zuletzt hochwertige Links und damit hohe Suchmaschinen-Relevanz. Mir zumindest – und allen, die ich kenne – geht es aber oft so, dass ich nicht mehr weiß, wo ich was finde, abstelle, einstelle, aktiviere, umstelle… Einerseits ermuntere ich meine Unternehmenskunden, auch auf Facebook präsent zu sein. Andererseits stehe ich (und ich bewege mich täglich sin Social Networks) in der konkreten Beratung und Einrichtung dann manchmal wie der Ochs vor dem Berg und muss erst einmal ewig herumklicken.

Daher empfehle ich jetzt allen Einsteigern in meiner Kundschaft (und auch allen, die mich sonst zu Facebook befragen), das Buch zu lesen. Und schaue selbst ganz schnell nach, wenn ich etwas vergessen habe.

Annette Schwindt: Das Facebook-Buch. O’Reilly Verlag, Köln 2010. 281 Seiten. ISBN-13: 978-3897216150. 17,90 Euro

(c) Abbildung: O’Reilly Verlag.

  • del.icio.us
  • Digg
  • StumbleUpon
  • Diigo
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Reddit
  • RSS

Ein Kommentar

  1. Pingback: Facebook-Buch eröffnet neues Rezensionsblog vom PR-Doktor | Das Facebook-Buch

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.